2019 Iran: Berührungspunkte

Iran: Berührungspunkte

Eine Kooperation mit  XENOS

Eröffnung: DI 05.11., 18:30 Uhr
Dauer bis FR 22.11.2019

 heurigen Jahr jährt sich die so genannte „Islamische Revolution“ im Iran zum 40. Mal. Die gezeigten Foto- und Videoarbeiten nähern sich dieser jüngeren Geschichte des Irans über persönliche und zum Teil sehr biografische Zugänge iranischer KünstlerInnen an, die aktuell im Iran, in Australien und den USA leben und zum Teil erst nach 1979 geboren wurden. Immer  wieder finden sich in diesen Arbeiten konkrete Bezüge auf die „große“ Geschichte, vor allem hinsichtlich der Auswirkungen der „Islamischen Revolution“ 1979 und des Iran-Irak-Krieges 1980-1988 auf das öffentliche und private Leben im Iran. Neben Neuinterpretationen öffentlicher Medien und Images dienen den Künstlerinnen private Archive und Familienfotoalben als Ausgangspunkt. Ergänzt werden diese Innensichten iranischer KünstlerInnen durch eine Außensicht auf ein Land, das mit seinen 1001 Facetten, Images und Betrachtungspunkten widersprüchlicher nicht sein könnte. Mit Arbeiten von: Nazli Abbaspour, Fatemeh Baigmoradi, Naghmeh Ghasemlou, GRAM, Kati Javan, Mehrdad Mirzaie.
Kuratiert von: Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl

 

Kunsthalle Graz

Adresse:
A-8010 Graz, Conrad-von-Hötzendorf-Straße 42 a

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 16.00 bis 20.00 Uhr
An Sonn- und Feiertag geschlossen.

office@kunsthallegraz.at

Tel.: +43 660 340 1747
Tel.: +43 681 102 19 172

ZVR-045765930

Mehr erfahren